• 1

G9b Gewinner bei Hörspielvertonung

 
 

Preisgekrönte Hörspielvertonung

Kurz vor den Sommerferien haben die Schülerinnen und Schüler der G9b der Gesamtschule Geistal erfahren, dass sie den ersten Preis bei der Erstellung eines englischen Hörspiels gewonnen haben, den der Helbling Verlag in Esslingen veranstaltet hat und der mit 500€ dotiert war und damit ihre Klassenkasse gehörig aufgestockt.

Als die Schülerinnen und Schüler von dem Wettbewerb hörten, war für sie schnell klar, dass sie daran teilnehmen wollten, denn das Projekt, das im Englischunterricht bei Frau Gebauer erarbeitet wurde, klang interessant. Man einigte sich auf eine spannende Lektüre und wählte die Geschichte „The legend of sleepy hollow“ von Washington Irving. Die Schüler konnten ihren Ideen freien Lauf lassen und gestalteten rund um die Geistergeschichte eine „Mitternachtsparty“, während der die Schüler abwechselnd ein Kapitel der Geistergeschichte lesen. 

Die Schüler waren mit Feuereifer dabei und nahmen die verschiedensten Geräusche auf: vom Plätschern der Geis bis zum Hundegebell. Danach ging es an das Vertonen der Geschichte und das Einlesen der verschiedenen Teile. Johannes Lübben, der „Tonmeister“, hat mit sehr viel Geduld die einzelnen Beiträge zusammengeschnitten und Maja Olfermann stand immer mit Rat und Tat zur Seite und bereicherte das Projekt mit ihrer Kreativität.  Die Schülerinnen Maike Althoff und Amelie Rüger haben das gestaltete Hörspiel mit einer Eigenkomposition mit Violine und Klavier umrahmt und damit eine gespenstische Atmosphäre geschaffen. Die Bewertungskriterien waren u.a. Lesetechnik, Aussprache, Intonation sowie Originalität und Kreativität. 
Alle Teilnehmer haben bei diesem Projekt viel Freude gehabt und viel gelernt und ihr Engagement hat sich ausgezahlt. Die Beiträge können auf der Homepage des Verlages angehört werden.